Selbstgemachte Seifen

Einzeln verpackte, mehrfarbige Blöcke verlassen bei Karls in Rövershagen täglich die Seifenküche des Erlebnis-Dorfes. Jede einzelne Block dieser selbstgemachten Seifen duftet herrlich und fällt durch die intensiven Farben sogleich ins Auge. Diese quaderförmigen Päckchen sind nicht nur hübsch, sondern auch nützlich. Denn mit ihnen wird das Händewaschen zu einem sauberen Vergnügen. In unmittelbarer Nähe zum Bauernmarkt entsteht die selbstgemachte Seife in traditioneller Fertigung. Das bedeutet, alle Exemplare aus der Seifenküche sind handgemachte Unikate. Sie erhalten diese und viele weitere hausgemachte Produkte aus den Manufakturen beim Besuch der Bauernmärkte. Oder stöben Sie einfach in Karls Onlineshop, der ebenfalls vielfältige Angebote bereithält.

Handgemachte Seife mit besonderer Wirkung

Sie haben die Wahl zwischen zehn unterschiedlichen Duftrichtungen. Eine von ihnen verströmt das Aroma fruchtiger Erdbeeren. Von intensivem Rot bis hin zu mildem Rosarot verleihen die Seifenschichten dem Erdbeerduft Farbe. Andere handgemachte Seifen duften nach der frischen Brise der Ostsee oder verwöhnen Sie mit entspannenden Kräuteressenzen, wie die Duftrichtung Lavendel. Eine Eigenschaft, die die selbstgemachte Seife von Karls unvergleichlich macht: Sie erfüllt Ihr Badezimmer mit ihrem Duft. Mit den dekorativen Waschutensilien hüllen Sie sich also ganz nach Ihrem Geschmack in florale, fruchtige oder auch würzige Aromen. Dank lang erprobter Rezepturen bietet jedes der pH-neutralen Seifenunikate außergewöhnliche Pflegeerlebnisse. Vor Ort in der Seifenküche dürfen Sie Ihre Hände zur Probe waschen und erleben, wie die selbstgemachte Seife Ihre Sinne berührt. Bestellen Sie Ihre Lieblingsaromen auch im Shop. Selbst wenn sich keine Zeit findet, um gemütlich im Bauernmarkt zu schmökern, sichern Sie sich online noch rechtzeitig sorgfältig hergestellte Präsente und Nachschub für daheim.

Das traditionelle Seifenhandwerk – bei Karls lebt es weiter

Das bei Karls angewandte Herstellungsverfahren ist bereits seit mehreren Jahrhunderten bekannt. Wie die farbigen Seifenstücke traditionsreich entstehen, beobachten Sie in der Seifenküche. Hier stellen Sie fest, dass nur wenige Zutaten verwendet werden, um Seifenunikate mit pflegender Wirkung zu fertigen. Hauptbestandteil ist dabei hochwertiges, verseiftes Glycerin, das in vorgefertigten Blöcken geliefert wird. Nach dem vorsichtigen Erhitzen bei regelmäßigem Umrühren kommen die Aromen hinzu. Für den wunderbaren Duft sorgen ätherische Öle, Kräuter, Gewürze oder sogar Kaffeebohnen. Erst durch die kräftigen Farbstoffe erhalten hausgemachte Seifenstücke ihre interessante Farbe. Mit geübten Handgriffen heben Karls Seifenköchinnen die Farbstoffe unter und füllen anschließend die noch flüssige Seife in Formen. Bis zu vier Farbschichten lassen sich individuell gestalten, auch mit Marmorierungen und quadratischen Mustern. Nun heißt es, Geduld zu haben. Denn die Seife benötigt Stunden, um vollständig auszuhärten. In Stücke geschnitten, folgt für die fertige Seife eine Qualitätskontrolle. So kaufen Sie einzigartige Seifenstücke, die mindestens 90 g wiegen.